Solarflieger umrundet Erde

20.04.2015

Mit ihrem Solarflieger Solar Impulse 2 sind die Flugpioniere Bertrand Piccard und André Borschberg zu ihrer Weltumrundung gestartet. Auf den härtesten Etappen wird das Experimentalflugzeug über Tage nicht landen können.

Abu DhabiDie Schweizer Flugpioniere Bertrand Piccard und André Borschberg sind mit ihrem Solarflugzeug „Solar Impulse 2“ zu einer Weltumrundung aufgebrochen. Die von vier solarbetriebenen Elektromotoren angetriebene Maschine startete am Montag wie geplant um 07.12 Uhr vom Flughafen Al-Bateen im Golfemirat Abu Dhabi.

Ursprünglich sollte die „Solar Impulse 2“ bereits am Samstag in Abu Dhabi starten. Weil es aber in der Region sehr windig war, war der Start auf Montagmorgen verschoben worden.

Die erste Etappe soll das Flugzeug über 400 Kilometer nach Maskat, der Hauptstadt Omans, führen. Für die Reise sollte das solarbetriebene Flugzeug zwölf Stunden brauchen. Anschließend soll es weitergehen nach Indien, Myanmar und China, bevor das Flugzeug über den Pazifik fliegt und die USA überquert.

Von dort soll die „Solar Impulse 2“ dann über den Atlantik nach Südeuropa fliegen, um schließlich über Nordafrika zurück nach Abu Dhabi zu gelangen. Piccard und Borschberg wollen die 35.000 Kilometer an 25 Flugtagen innerhalb von fünf Monaten zurücklegen.

Borschberg und Piccard wechseln sich in dem Einpersonen-Cockpit ab. Die härtesten Etappen werden die Überquerungen des Pazifiks und des Atlantiks sein, bei denen der jeweilige Pilot mehrere Tage und Nächte allein in dem Flieger unterwegs sein muss.

Quelle: [handelsblatt.com]